Zuschauer sind bei unseren Heimspielen (erstgenannte Mannschaft ist Heimmannschaft) immer herzlich Willkommen.

Spiele Herren Verbandsklasse Süd

SV Deuchelried - TTC Ottenbronn
Sonntag, 18. November ab 13:00 Uhr

Spiele Damen Verbandsklasse Süd

SV Deuchelried - TG Schwenningen
Sonntag, 18. November ab 14:00 Uhr
SV Deuchelried - SG Aulendorf
Sonntag, 02. Dezember ab 14:00 Uhr

Sonstige Termine

Während vergangenes Wochenende einige von uns ein entspanntes Wochenende zwischen Schnee und Sonne im großen Walsertal verbracht haben, gab es auch einige Sportler in unseren Reihen, die nochmal an der Platte zu Werke gingen und schöne Erfolge feiern konnten! Thomas Brüchle gelang mit dem SV Salamander Kornwestheim der Aufstieg in die 1. Bundesliga, unsere Mädchen I konnten beim Bezirkspokal in Aulendorf den Titel für sich beanspruchen und unseren Jungen II gelang das gleiche Kunststück beim ebendorf ausgetragenen Kreisligapokal.


Seit 2 Jahren schlägt Thomas im Rollstuhlsport für den SV Salamander Kornwestheim auf. Nach dem letzten Spieltag am vergangenen Samstag konnte der zweite verlustpunktfreie Aufstieg in Serie perfekt gemacht werden. Damit schlägt Thomas nächste Saison mit seinem Partner Charly Weber in der 1. Bundesliga auf. Vor seinem Wechsel war Thomas hier bereits für den RSC Frankfurt aktiv. Ziel wird es sein, einen Platz im vorderen Drittel der Tabelle zu ergattern und nach Möglichkeit auch den Topfavoriten Borussia Düsseldorf zu ärgern. 18238439 1186239281504251 8680086859993993459 o(entnommen: Facebookseite Thomas Brüchle)

Vergangenen Samstag fanden auch die Pokalfinalspiele unsere Bezirks statt. Drei Mannschaften vertraten in Aulendorf die Farben des SVD und brachten dabei zwei Titel mit nach Hause. Erfolgreich waren unsere Mädchen I sowie unsere Jungen II. Unsere erste Jungenmannschaft musste sich mit dem 4. Platz begnügen.

Sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungen II kam es bereits im Halbfinale zum Aufeinandertreffen der vermeintlich besten Mannschaften des jeweiligen Wettbewerbs. Die Mädchen trafen auf Aulendorf I, die Jungen II auf Schomburg. Beide Partien gingen über die volle Distanz und konnten am Ende durch den SVD mit 4:3 gewonnen werden.

Während bei Aulendorf I Natalie Blaser weder von Marisa da Silva noch von Julia-Marie Bayer bezwungen werden konnte, zeigte sich auf Deuchelrieder Seite Annika Netzer mit ihren beiden 3:0 Erfolgen über Anja Egeler und Ronja Armbruster in guter Form. Nach dem 3:0 Sieg von Julia-Marie gegen Ronja und der 0:3 Niederlage von Marisa gegen die in der gesamten Punkterunde ungeschlagene Anja war letztlich der 3:1 Sieg des Doppels Julia-Marie/Annika gegen Natalie/Ronja entscheidend für den Finaleinzug der Mädchen.

Nicht weniger spannend machten es die Jungen II in ihrem Halbfinale gegen Schomburg. Da in diesem Spiel das Doppel an Schomburg ging, war eine geschlossene Mannschaftsleistung in den Einzeln nötig, um am Ende den Sieg einzufahren. Spitzenspieler Timo Schlingmann überzeugte durch Siege gegen Simon Martin (3:0) und Jonas Fleschhut (3:2 nach einem 0:2 Satzrückstand). Dass es sich lohnt nicht aufzugeben, zeigte auch Patrick Schröder gegen Tobbe Voss. Obwohl sein Gegner in den ersten beiden Sätzen besser ins Spiel kam, konnte Patrick auf 2:2 ausgleichen. Bei Zwischenständen von 0:7 und 2:9 sah Tobbe in Satz fünf schon wie der Sieger aus, doch Patrick drehte das Spiel noch einmal und holte den wichtigen Punkt auf die Deuchelrieder Seite. Nach Niederlagen von Michael Polkowski (0:3 gegen Jonas) und Patrick (0:3 gegen Simon) war es (nach einer für ihn eher verschlafenen Saison) Michael vorbehalten, sein Team nach gutem Spiel mit 3:0 gegen Tobbe ins Finale zu bringen.

Die Jungen I hatten im Bezirkspokal mit Weingarten den vermeintlich leichtesten Gegner zugelost bekommen. Jan Lietzmann und Johannes Polkowski konnten allerdings nur zu zweit antreten und verpassten trotz hartem Kampf den Einzug ins Finale hauchdünn. Zwei Siege von Jan und einer von Johannes reichten am Ende nicht aus, da sie im Doppel nach einem 10:12 im fünften Satz ihren Gegnern zum Sieg gratulieren mussten.

Beim bedeutungslosen Spiel um Platz drei konnten die Jungen I gegen Aulendorf (Daniel Jurow, Benedikt Schmotz und Marvin Kösler) eine 1:4 Niederlage nicht verhindern. 

Die beiden Finalspiele der Mädchen I gegen Kisslegg (mit Julia Ziegler, Isabell Cascini und Elea Schneider) sowie der Jungen II gegen Bad Wurzach (mit Fabian Graf, Felix Branz und Jan Dullinger) wurden anschließend zu einseitigen Angelegenheiten. Beide Spiele wurden mit 4:0 gewonnen, wobei die Mädchen sogar ohne Satzverlust blieben. Bei den Jungen II wurde Michael nach seinem 3:2 Erfolg gegen die Bad Wurzacher Nummer eins endgültig zum Pokalheld.

Mit zwei Pokalen im Gepäck konnte sich der Deuchelrieder Nachwuchs endlich auf den Weg nach Marul machen, wo bereits gut zwanzig SVD-ler auf der Hütte auf die Pokalsieger warteten. 

IMG 20170429 141018
(Privataufnahme)

 

Unsere Sponsoren

Joola Logo blau