Zuschauer sind bei unseren Heimspielen (erstgenannte Mannschaft ist Heimmannschaft) immer herzlich Willkommen.

Spiele Herren Verbandsklasse Süd

TTC Ergenzingen - SV Deuchelried
Samstag, 24. Februar ab 19:00 Uhr
TV Rottenburg - SV Deuchelried
Samstag, 03. März ab 17:30 Uhr
SV Deuchelried - SSV Ulm 1846
Sonntag, 04. März ab 13:00 Uhr

Spiele Damen Verbandsklasse Süd

TTC Reutlingen - SV Deuchelried
Samstag, 24. Februar ab 18:30 Uhr
SV Deuchelried - SG Aulendorf
Sonntag, 11. März ab 14:00 Uhr
SV Deuchelried - TTV Gärtringen II
Sonntag, 08. April ab 14:00 Uhr

Sonstige Termine

Ein Kurzprogramm absolvierten die SVD-Teams mit nur 2 Matches erfolgreich. Während die Damen I im Lokalderby der VK-Süd beim 1. TTC Wangen mit einem Punkt im Gepäck zurückkamen, dominierten die Jungen I in der Bezirksliga ihre Partie gegen den TTC Bad Schussenried eindeutig.


Tischtennis-Verbandsklasse-Süd, Damen: 1. TTC Wangen I - SV Deuchelried I
  7:7

 

Wie schon in der Hinrunde fand das Lokalderby der VK-Süd nach völlig ausgeglichenem Match auch im Rückspiel keinen Sieger und endete mit einem gerechten Remis. Kathrin Metzler / Tabea Lieble (1) konnten ihr Doppel gewinnen. Während auf Seiten der Gastgeberinnen Angela Weiland (3) die überragende Akteurin war, zeichneten sich die SVD-Damen dadurch aus, dass alle Mannschaftsmitglieder punkten konnten. Kathrin Metzler (2) war doppelt erfolgreich. Tabea Lieble (1) steuerte einen Zähler bei, Ute Thierer (2) gewann zwei Partien und Julia Marie Bayer (1) bezwang die Nummer 3. Der Zähler tut beiden Teams in der Tabelle nach hinten gut. Deuchelried steht mit 12:12 Punkten auf Rang 4 und möchte nun, ebenso wie der TTC Wangen, in zwei Wochen auch gegen den TV Gärtringen aus dem Schwarzwald punkten.

 

Tischtennis Bezirksliga Gr. 8, Jungen U18: SV Deuchelried I  - TTC Bad Schussenried I 6:1

 

Das Spiel gegen den Tabellen-Nachbarn Bad Schussenried dominierten die Hausherren souverän. Die Gäste aus dem Klosterstädtchen ließ man nie zur Entfaltung kommen. Die Doppel Jan Lietzmann / Timo Schlingmann (1) und Pascal Kohler / Patrick Bayer (1) gerieten nicht in Gefahr und legten vor. Pascal Kohler (2) punktete doppelt im Spitzenpaarkreuz. Jan Lietzmann (1) und Timo Schlingmann (1) blieben im Hinteren Paarkreuz ohne Satzverlust. Mit 11:9 Punkten führt man das breite Mittelfeld an, hinter dem übermächtigen Tabellenführer Rot an der Rot an dessen Platten man am kommenden Spieltag aufschlagen wird.

 

Walter Frick

Unsere Sponsoren

Joola Logo blau

Facebook

Besucherzähler

Heute 52

Monat 1599

Insgesamt 154780