Zuschauer sind bei unseren Heimspielen (erstgenannte Mannschaft ist Heimmannschaft) immer herzlich Willkommen.

Spiele Herren Verbandsklasse Süd

TTC Ergenzingen - SV Deuchelried
Samstag, 24. Februar ab 19:00 Uhr
TV Rottenburg - SV Deuchelried
Samstag, 03. März ab 17:30 Uhr
SV Deuchelried - SSV Ulm 1846
Sonntag, 04. März ab 13:00 Uhr

Spiele Damen Verbandsklasse Süd

TTC Reutlingen - SV Deuchelried
Samstag, 24. Februar ab 18:30 Uhr
SV Deuchelried - SG Aulendorf
Sonntag, 11. März ab 14:00 Uhr
SV Deuchelried - TTV Gärtringen II
Sonntag, 08. April ab 14:00 Uhr

Sonstige Termine

Mit einem Sieg zum Auftakt der Rückrunde stellte die „Vierte“ in der Kreisliga B den Anschluss an das Mittelfeld her, als man nach zunächst deutlichem Rückstand die Aufholjagd mit 2 Punkten gegen den seitherigen Tabellenzweiten Neuravensburg krönen konnte. Trotz mehrfachem personellen Handicap zeigte die „Fünfte“ eine ansprechende Leistung und unterlag dem TSV Wohmbrechts nur knapp.

 

Tischtennis-Kreisliga B-Allgäu, Herren: SV Deuchelried IV – SV Neuravensburg I  9:6

Im Spiel gegen den Tabellenzweiten lag man trotz vieler knapper Spiele schon mit 1:5 im Rückstand. Trotzdem gelang es eindrucksvoll das Ruder herumzureißen und die Gäste am Ende geschlagen auf die Heimreise zu schicken. In den ersten 6 Matches glückte nur ein Doppel-Erfolg durch Manuel Psenner / Markus Lehle, da die Gäste in 4 Partien jeweils auch in den Entscheidungssätzen die Nase vorne hatten. Das SVD-Team ließ sich nicht beirren und wendete mit einer furiosen Aufholjagd das Blatt um am Ende als Sieger von den Tischen zu gehen. Lorenz Bretzel (1), Oliver Kriesche (1), Lucca Knoll (1), Mathias Hengge (1), Manuel Psenner (2) und Markus Lehle (2) stellten mit dem Sieg den Anschluss an das Mittelfeld der Liga her.

 

Tischtennis-Kreisklasse B-Allgäu, Herren: SV Deuchelried V – TSV Wohmbrechts I  6:9

Nach einer Reihe krankheitsbedingter Ausfälle der Stamm-Sechs war man auf Seiten der Gastgeber froh überhaupt ein komplettes Team an die Tische zu bringen. Die Mannschaft zeigte allen Widrigkeiten zum Trotz eine ansprechende Leistung und man schrammte nur knapp am Schlussdoppel vorbei. Walter Frick / Anton Bretzel (1) und Reinhold Jocham / Florian Schöllhorn (1) punkteten im Doppel. Im Einzel blieb Björn Leiter (2) ohne Satzverlust. Ebenso siegreich waren in jeweils einer Partie Walter Frick (1) und Reinhold Jocham (1).

Walter Frick

Unsere Sponsoren

Joola Logo blau

Facebook

Besucherzähler

Heute 52

Monat 1599

Insgesamt 154780