Zuschauer sind bei unseren Heimspielen (erstgenannte Mannschaft ist Heimmannschaft) immer herzlich Willkommen.

Spiele Herren Verbandsklasse Süd

SF Schwendi - SV Deuchelried
Samstag, 22. Februar ab 19:00 Uhr

Spiele Damen Verbandsklasse Süd

SV Deuchelried - SV Böblingen
Sonntag, 23. Februar ab 12:00 Uhr

Sonstige Termine

Keine Termine
Am Samstag und Sonntag, den 08. / 09.10.2016, fanden in Leutkirch die Jugend Bezirksmeisterschaften statt. Auch einige SpielerInnen vom SV Deuchelried waren vertreten, mit erfreulichen Ergebnissen. Anbei die Berichte der beiden Tage. Alle Bilder in voller größe sind hier zu finden.


14628240 1415488251813448 1038533041 n
IMG 20161009 WA0003




Erster Wettkampftag: Titel für Annika Netzer und das Duo Jan Lietzmann/ Michael Polkowski

 

Am Samstag fand in Leutkirch die Bezirksmeisterschaftsaustragung der U15 Jugendlichen statt. Mit dabei auch insgesamt zehn Nachwuchsspieler aus Deuchelried.

Bereits am Morgen mussten die Jungen ran. Sandro Stauß und Michael Polkowski verpassten bei den Jungen U15 die Endrunde nur knapp, während sich Jan Lietzmann nach starker Leistung ins Viertelfinale spielte. Dort führte er bereits mit 2:0 Sätzen, musste aber am ende seinen Gegner zum Fünfsatzerfolg gratulieren.

Gemeinsam traten Polkowski und Lietzmann im Doppelbewerb an. Sie steigerten sich von Partie zu Partie und zogen verdient ins Endspiel ein. Nach vier Durchgängen standen sie als Sieger fest und sind neue Bezirksmeister im U15-Doppel.

Bei den Jungen U13 gab es nur eine Sechsergruppe. Nach fünf Begegnungen platzierte sich Neuling Felix …… auf dem guten vierten Endrang. Im Doppel belegte er zudem den fünften Platz.

Am Nachmittag spielten die Mädchen U11 bis U15 ihre Gruppen aus. Hannah Schneider konnte bei den Mädchen U12 den hervorragenden zweiten Platz erringen. Hanna Schuwerk wurde eine Altersklasse höher tolle Dritte. Im Doppel U13 konnte beide zudem das Finale erreichen und errangen dann den Vize-Bezirksmeistertitel.

Paulina Biggel und Laura Mahle starteten bei den Mädchen U14. Mahle errang hier den dritten Platz knapp vor Biggel. Im Doppel der U15 Konkurrenz wurden sie gemeinsam Dritter.

Ohne Niederlage holte sich Annika Netzer den Bezirksmeistertitel der Mädchen U15. Trotz Erkältung biss sie sich geschickt durch und verbuchte insgesamt sechs Siege auf ihrer Seite. Mercedes Bodenmiller fand im Einzel nicht zu ihrem Spiel, konnte aber gemeinsam mit Netzer den zweiten Rang im Doppel erspielen.

Mit insgesamt zwei Titeln, drei Vize-Titeln und drei dritten Plätzen schnitt das junge Team hervorragend ab.


Zweiter Wettkampftag

Am heutigen Sonntag fanden in Leutkirch die Konkurrenzen der Mädchen und Jungen U18 statt. Die Jugendlichen des SV Deuchelried kehrten mit zwei Bezirksmeistertiteln und insgesamt fünf Podestplätzen zufrieden zurück.

Den Mixed-Wettbewerb zu Beginn des Tages nutzten die Deuchelrieder Paare, um sich mit den Verhältnissen in der Halle vertraut zu machen. Dabei scheiterten Julia-Marie Bayer/Timo Schlingmann als letztes Paar bereits im Achtelfinale mit 9:11 im Entscheidungssatz an Chiara Henkel/Joy Ron Michel (TV Langenargen).

In den Vorrundenspielen der Jungen U18 B (QTTR-Wert unter 1200) erreichten Timo Schlingmann und Patrick Schröder jeweils mit 3:0 Siegen als Gruppensieger die Endrunde. Ihnen folgte Daniel Waage glücklich in einer umkämpften Gruppe, in der die ersten Drei alle bei 2:1 Siegen und einem Satzverhältnis von 7:4 landeten. Um lediglich einen Ball war Daniel am Ende besser als der Gruppendritte und zog so glücklich in die Endrunde ein. Allerdings nicht unverdient, da er – wie sich später noch herausstellen sollte – als einziger an diesem Tag den späteren Sieger dieser Konkurrenz bezwingen konnte. Niklas Bruderhofer und Jonathan Kloos mussten dagegen trotz ansprechender Leistungen bereits in der Vorrunde die Segel streichen.

Nachdem Daniel sein Achtelfinale erfolgreich bestreiten konnte, traf er im Viertelfinale auf Timo, der in diesem Spiel die Oberhand behielt. Da auch Patrick sein Viertelfinale gewann, kam es im Halbfinale erneut zu einem vereinsinternen Duell, in dem sich Timo in einem engen Fünfsatzspiel gegen seinen Freund durchsetzen konnte. Im Finale traf Timo auf Nico Müller (SV Blitzenreute). In einem engen Match mit für diese Klasse teilweise spektakulären Bällen musste Timo die Stärke seines Gegenüber letztlich neidlos anerkennen und diesem zu einem verdienten 3:0-Sieg gratulieren.

Mit Platz zwei, drei und fünf konnten die Jungen am Ende sehr zufrieden sein, zumal sich Timo und Patrick nach zwei umkämpften Partien auch im Finale des Doppelwettbewerbs gegen Daniel Laichinger (SG Aulendorf)/Fabian Notz (TTF Kisslegg) erfolgreich präsentierten und so den ersten Titel des Tages nach Deuchelried holten.

Bei den Jungen U18 A mussten Pascal Kohler und Jan Lietzmann in diesem Jahr noch Lehrgeld zahlen und schieden in ihren allerdings starken Vorrundengruppen aus. Pascal hat dabei noch erhebliche Probleme mit dem Tempo und den Schnittvariationen, die die zumeist erfahreneren Gegner zu spielen im Stande sind. Jan präsentierte sich als einer der besten sechs U15-Jungen sehr zufriedenstellend. Im ersten Spiel gegen den späteren Sieger Nico Wenger vom Herren-Verbandsligisten TTF Altshausen hingen erwartungsgemäß die Trauben noch deutlich zu hoch. Nachdem er in Spiel zwei gegen den Neu-Aulendorfer Thomas Wahl nur knapp an einem Satzerfolg vorbeischrammte konnte er in seinem letzten Einzel dem Langenargener Raphael Arnold deren zwei abnehmen und verabschiedete sich so mit einem Achtungserfolg.

In der Doppelkonkurrenz trafen beide bereits in Runde 1 auf Nico Wenger/Roman Herz (TSG Leutkirch), so dass hier die Niederlage leicht zu verschmerzen war.

Bei den Mädchen U18 spielten aufgrund der geringeren Teilnehmerzahl alle in einer Konkurrenz. Mit Julia-Marie Bayer, Nina Langer und der U15-Spielerin Laura Mahle traten drei Spielerinnen des SVD an. Nina und Laura kamen dabei erwartungsgemäß nicht aus ihren Vorrundengruppen heraus, während Julia-Marie nach ihrem gestrigen Einsatz bei den Damen in Gärtringen trotz einer kurzen Nacht sicher das Viertelfinale erreichte. In diesem musste sie sich kräftig gegen die immer besser werdende Chiara Henkel (TV Langenargen) wehren, besiegte diese am Ende aber mit 3:1. Gegen ihre Dauerrivalin Ronja Armbruster aus Aulendorf wurde es beim Fünfsatzsieg im Halbfinale noch enger, doch im Finale gegen Natalie Blaser (ebenfalls SG Aulendorf) zeigte Julia-Marie ihre beste Turnierleistung. Durch einen stark herausgespielten 3:1-Sieg belohnte sie sich für ihren Traingsfleiß der letzten Jahre und darf sich fortan Bezirksmeisterin nennen.

Auch in der Doppelkonkurrenz spielten sich Julia-Marie und Laura mit teils tollen Leistungen bis ins Finale, in dem sie die sich bietenden Chancen allerdings nicht nutzen konnten. Nach drei engen Sätzen mussten sie sich dem Überraschungsdoppel Anja Egeler (SG Aulendorf)/Sarah Zerlaut (SV Neukirch) geschlagen geben. Bemerkenswert war dabei, dass in diesem U18-Finale drei Spielerinnen beteiligt waren, die bereits am gestrigen Tag bei den U15-Mädchen im Einsatz waren.

Unsere Sponsoren

Joola Logo blau