Zuschauer sind bei unseren Heimspielen (erstgenannte Mannschaft ist Heimmannschaft) immer herzlich Willkommen.

Herren Verbandsliga Süd

SV Deuchelried - SV Schemmerhofen
Sonntag, 12. Februar ab 11:00 Uhr
TTV Gärtringen - SV Deuchelried
Samstag, 25. Februar ab 18:00 Uhr
SV Deuchelried - TTF Altshausen II
Samstag, 11. März ab 19:00 Uhr

Damen Verbandsoberliga Gruppe 2

SC Berg - SV Deuchelried
Samstag, 11. Februar ab 19:00 Uhr
TTC Lützenhardt 1976 - SV Deuchelried
Samstag, 04. März ab 16:30 Uhr
SV Deuchelried - TV Rechberghausen
Sonntag, 19. März ab 14:30 Uhr

Sonstige Termine

Bezirksjahrgangssichtung Jugend in Isny
Sonntag, 12. März

Damen I verlieren beim Titelaspirant Rechberghausen (VOL). Herren I gewinnen das Spitzenspiel der Verbandsliga Süd gegen die TTF Altshausen. Damen II punkten in der Landesliga doppelt gegen Ailingen. Herren II trennen sich beim Spitzenspiel der Landesklasse mit einem Remis gegen die TSG Leutkirch. Herren III (Bezirksliga) unterliegen knapp in Christazhofen. Herren IV siegen in der Kreisliga A gegen Scheidegg. Damen IV unterliegen in der Bezirksklasse beim Gastspiel in Leutkirch. Mädchen III punkten in der Kreisliga A doppelt in Kißlegg.

Team SVD1Das Verbandsliga-Sextett des SVD zeigte im Spitzenspiel gegen die TTF Altshausen eine gute Leistung und grüßt weiter von der Tabellenspitze.

Tischtennis- Verbandsoberliga Gr. 2, Damen: TV Rechberghausen I  - SV Deuchelried I  8:2  

Beim haushohen und verlustpunktfreien Titelfavorit Rechberghausen hingen für das Deuchelrieder VOL-Quartett die Trauben zu hoch. Die Gastgeber dominierten in den Doppeln und im Spitzenpaarkreuz. Lediglich Anja Egeler (2) konnte die Phalanx durchbrechen und 2 Spielgewinne erzielen. Der SVD belegt zum Ende der Hinrunde Platz 6 mit 4:10 Punkten.

Tischtennis-Verbandsliga-Süd, Herren: SV Deuchelried I  -  TTF Altshausen I  9:7

Das Spitzenspiel des SV Deuchelried gegen die TTF Altshausen entpuppte sich als wahrer Krimi und war nichts für schwache Nerven. Die Gäste waren von der Papierform her höher einzuschätzen, die Deuchelrieder Gastgeber hatten dem gegenüber Rückenwind von der vergangenen Siegesserie.

Das erfolgsverwöhnte Spitzendoppel des SVD (10:0), Daniel Reisch / Constantin Richter setzte sich überzeugend mit tollem Spiel gegen Gabor Toth / Mateusz Wojciechowski in 3 Sätzen durch. Christoph Dreier / Leo Kempter (1:3) waren anfänglich gut gegen das Topdoppel der Gäste (Damian Zech / Petr Ocko) im Spiel, haben dann jedoch den Faden etwas verloren. Einen ganz wichtigen Sieg landete das stark spielende dritte Doppel Markus Schupp / Tomasz Szabo (3:1), die mit starkem Offensivspiel Norbert Wojtyla / Petr Novotny vom Tisch fegen konnten. Mit Serien von sehenswerten Angriffsbällen löste Daniel Reisch (3:0) die Aufgabe gegen Petr Ocko herausragend und unangefochten. Christoph Dreier (1:3) hatte den Topmann der Gäste, Damian Zech, noch bei den Bezirksmeisterschaften bezwungen, doch diesmal konnte sich der Gast in einem umkämpften Spiel revanchieren. Constantin Richter (2:3) hatte Norbert Wojtyla zwei Sätze lang mit tollem Spiel absolut im Griff, bevor das Match unerwartet langsam kippte und am Ende statt des möglichen 4:2 der Spielstand auf 3:3 gestellt war. Markus Schupp (0:3) fand gegen Gabor Toth zunächst überhaupt nicht ins Spiel und musste sich geschlagen geben. Postwendend stellte Tomas Szabo (3:1) trotz anfänglichem Satzverlust mit überzeugendem Offensivspiel gegen Mateusz Wojciechowski den Gleichstand wieder her. Zum Ende des ersten Durchgangs musste dann Leo Kempter (0:3) gegen Petr Novotny die 5:4 Gästeführung zulassen.

In einem sehenswerten Spitzeneinzel war Daniel Reisch gegen (2:3) Damian Zech eigentlich schon auf der Siegerstraße, als er mit 2:1 Sätzen und 5:0 bereits deutlich in Führung lag und das Spiel dann unerwartet zum 4:6 entglitt. Christoph Dreier (3:1) schaffte gegen Petr Ocko wieder den Anschluss als er den Satzverlust in Satz drei gut wegstecken konnte. Constantin Richter (3:2) ging gegen Gabor Toth erneut über 5 Sätze, diesmal aber mit dem besseren Ende für sich. In einem fulminanten Spiel steigerte sich Markus Schupp (3:0) in einen Lauf und überrollte mit spektakulären Bällen Norbert Wojtyla regelrecht. Dies war der Kipppunkt der Partie zugunsten des SVD. Zwar musste Tomas Szabo (2:3) trotz gutem Spiel Petr Novotny im 5. Satz ziehen lassen, aber Leo Kempter war es, der den SVD mit 8:7 ins Schlussdoppel brachte, als er gegen den Materialspieler Mateusz Wojciechowski das richtige Mittel und die notwendige Durchschlagskraft fand. Nun lag es an dem Deuchelrieder Paradedoppel Daniel Reisch / Constantin Richter (3:1) die in einem sehenswerten Spiel Damian Zech / Petr Ocko niederringen konnten. Somit überwintert der SV Deuchelried als verlustpunktfreier Tabellenführer und Herbstmeister in der Verbandsliga.

Tischtennis-Landesklasse, Herren: SV Deuchelried II – TSG Leutkirch I  8:8

Im Spitzenspiel der Landesklasse wurden die Punkte gerecht geteilt. Einen zwischenzeitlichen Vorsprung der Gastgeber von 7:4 konterten die Leutkircher und brachten die Gäste mit 8:7 ins Schlussdoppel, das aber dann eine klare Beute der Gastgeber wurde. Zu Beginn bezwangen Michael Wetzel / Lorenz Bretzel (3:2) Daniel Burger / Dennis Frick im Doppel. Karl Dachs (2) zeigte ein großartiges Spiel im Spitzenpaarkreuz (3:1 gegen Christhart Kratzenstein und 3:1 gegen Daniel Engelhardt). Leo Kempter (1) konnte nach zwei engen Sätzen Daniel Engelhardt nicht mehr halten. Im zweiten Einzel fand er in einem umkämpften Match mit Christhart Kratzenstein in 4 Sätzen das richtige Mittel. Florian Joos (1) hielt im fünften Satz den gut spielenden Daniel Burger nieder, fand aber gegen Georg Engler (1:3) nur im ersten Satz das richtige Mittel. Matthias Gruber (1) spielte gegen Georg Engler in vier Sätzen groß auf, musste aber in Spiel zwei Daniel Burger gratulieren. Michael Wetzel (1) wies Dennis Frick in vier Sätzen in die Schranken, musste sich jedoch Patrick Frick beugen. Lorenz Bretzel fehlte nach seiner langen Verletzungspause noch eine Spur die letzte Ballsicherheit. Ein großartiges Schlussdoppel spielten Karl Dachs / Leo Kempter (3:0) und sicherten das Remis. Somit bleiben beide Teams weiter in der Spitzengruppe.

Tischtennis- Landesliga Gr. 4, Damen: SV Deuchelried II  - TSG Ailingen I  9:3

Die gut spielenden Gästespielerinnen aus Ailingen zeigten sich kämpferisch an den Deuchelrieder Platten. Aber die SVD-Damen waren hellwach und verdienten sich mit nachhaltigem Spiel die Punkte. Ute Thierer / Nina Handlos (3:0) verbuchten das erste Doppel. Ute Thierer (2), Nina Handlos (2) und Laura Lehle (3) sorgten für den vorzeitigen Sieg.

Tischtennis Bezirksklasse, Herren: SG Christazhofen I  -  SV Deuchelried III  9:7

In einem spannenden und ausgeglichenen Spiel war das Plus gastgebenden Christazhofener, dass sie in einer Reihe von engen Matches etwas mehr Durchsetzungskraft an den Tisch bringen konnten. Im Doppel siegten Stefan Fuchs / Oliver Kriesche (3:0). Vorne sicherte sich Simon Malik (1) eine Partie. In der Mitte punktete Michael Finkenzeller (2) doppelt. Oliver Kriesche (2) blieb hinten ungeschlagen. Daniel Prinz (1) konnte einen Spielgewinn verbuchen. Beim Stand von 7:8 ging das Schlussdoppel im 5. Satz verloren. Mit 9:3 Punkten steht das Team vor dem abschließenden letzten Vorrundenspieltag auf Rang 3.

Tischtennis-Kreisliga A-Allgäu, Herren: SV Deuchelried IV – SG Scheidegg I  9:5

Die „Vierte“ schaffte es von Anfang an leicht in Führung zu gehen, diese zu halten und dann im zweiten Durchgang auszubauen. Scheidegg konnte nur noch einmal verkürzen bevor dann endgültig der Sieg eingetütet wurde. In den Auftaktdoppeln siegten Daniel Prinz / Jan Lietzmann (3:2) und Björn Leiter / Stefan Rudhart (3:0). Roman Kleiner (2) punktete vorne doppelt. Auch Oliver Kriesche (1) sicherte sich hier eine Partie. Daniel Prinz (2) dominierte in der Mitte. Im Hinteren Paarkreuz war Björn Leiter (2) eine Bank. Mit dem Sieg konnte in der Tabelle der Anschluss wieder hergestellt werden.

Tischtennis Bezirkslasse, Damen: TSG Leutkirch I  -  SV Deuchelried IV  6:4

Eine knappe Niederlage bezogen die Deuchelriederinnen in Leutkirch. Im Doppel siegte Mirjana Pajic / Mona Kühne (3:0). Einzelgewinne verbuchten Mirjana Pajic (1), Mona Kühne (1) und Johanna Rudhart (1).

Tischtennis Kreisliga A, Mädchen U18: TTF Kißlegg III  -  SV Deuchelried III  4:6

Zum Abschluss der Hinrunde konnte die „Dritte“ der Mädchen nochmals einen Sieg landen und steht punktgleich mit dem zweitplatzierten Gegner auf Rang 3 der Tabelle. Herausragend spielte Lisa Uber (3) in ihren drei Matches ohne Satzverlust. Marie Weppler (2) punktete doppelt. Auch Emilia Biggel (1) konnte sich in die Siegerliste eintragen.

Walter Frick

Unsere Sponsoren

Tibhar

TopSpeed