Zuschauer sind bei unseren Heimspielen (erstgenannte Mannschaft ist Heimmannschaft) immer herzlich Willkommen.

Spiele Herren Verbandsklasse Süd

Keine Termine

Spiele Damen Verbandsklasse Süd

Keine Termine

Sonstige Termine

QTTR-Werte neu
Samstag, 15. Dezember

Mit zwei Siegen am Doppelspieltag gegen den SSV Reutlingen und in Ulm bleibt der SVD in der Liga in aussichtsreicher Position. Herren II können sich in der Landesklasse etwas vom Tabellenende absetzen. Herren III in der Bezirksklasse in Isny ohne Chance. Herren V kommen beim Remis in der Kreisliga C in Urlau noch mit blauem Auge davon. Damen I (kampflos in der VK-Süd) und Damen II (Landesklasse) mit Siegen. Mädchen III halten mit Sieg in Leutkirch die Tabellenführung.

 

Tischtennis-Verbandsklasse-Süd, Herren: SV Deuchelried I  - SSV Reutlingen I  9:3 und SSV Ulm I – SV Deuchelried I  5:9

Im Spiel gegen den Verbandsliga-Absteiger Reutlingen musste man zunächst einen 1:2 Doppel-Rückstand hinnehmen. Daniel Reisch / Marc Metzler (3:0) bezwangen Michael Renz / Michael Lòpez / Köbke. Constantin Richter / Markus Schupp (0:3) konnten gegen Moritz Sefried / Thomas Sefried nie entscheidend Fuß fassen. Nur hauchdünn mussten sich Marcel Brückner / Jakob Graf (2:3) Marco Kieselbach / Tobias Nagel geschlagen geben.

Daniel Reisch (3:2) kämpfte sich gegen Routinier Thomas Sefried nervenstark zum Sieg nachdem die Partie im fünften Satz beinahe schon weggekippt war. Marc Metzler (3:1) war im Spiel mit Moritz Sefried, das von beiden mit Offensivpower geführt wurde, der durchsetzungsstärkere. Ein ganz enges Spiel verbuchte auch Constantin Richter (3:2), der erst nach einiger Anlaufzeit besser mit der Spielweise von Michael Lòpez Köbke zurechtkam und dann immer mehr sein eigenes Rezept durchdrücken konnte. Auch Markus Schupp (3:2) fand nicht gleich ins Spiel gegen Michael Renz und holte sich das Match dann doch in fünf Sätzen. Marcel Brückner (3:1) hielt Tobias Nagel mit aktivem Spiel in Schach. Zum Ende des ersten Durchgangs musste Jakob Graf (2:3) nach Satzgleichstand im fünften Satz sein Spiel abgeben und die Gäste verkürzten auf 3:6 aus ihrer Sicht.

Die Deuchelrieder TOP-3 setzten sich nun allesamt durch und beendeten das durchaus spannende Spiel vorzeitig. Daniel Reisch (3:2) holte sich das Spitzeneinzel gegen Moritz Sefried, Marc Metzler (3:0) ließ Thomas Sefried nicht entscheidend zum Zug kommen und Constantin Richter (3:0) dominierte Michael Renz.

In Ulm gingen beide Teams ohne komplettes Spitzenpaarkreuz mit Spannung ins Spiel. Auch hier hatte der Gegner in den Doppeln die Nase vorn. Constantin Richter / Markus Schupp (0:3) unterlagen Frank Elseberg / Laurin Sill. Daniel Reisch / Marc Metzler (2:3) mussten sich George Tunde Shoneye / Oliver Thimm in fünf Sätzen beugen. Marcel Brückner / Jakob Graf (3:0) hielten den SVD mit einem souveränen Sieg gegen Pawel Balawajder / Josef Schlopath im Spiel. Marc Metzler (0:3) fand gegen Topmann Shoneye kein entscheidendes Mittel. Daniel Reisch (3:2) zeigte sich erneut nervenstark gegen Frank Elseberg. Die Mitte schaffte nun ein Break als Markus Schupp (3:1) Laurin Sill niederhielt und Constantin Richter (3:1) Pawel Balawajder den Zahn ziehen konnte. Das dritte Paarkreuz stand dem nicht nach. Jakob Graf (3:1) setzte sich gegen Routinier Josef Schlopath durch und Marcel Brückner (3:1) behielt seine weiße Weste gegen Oliver Thimm.

Mit einer 6:3 Führung ging es in Durchgang zwei. Trotz gutem Spiel musste sich nun Daniel Reisch (2:3) der Nr. 1, George Tunde Shoneye geschlagen geben. Marc Metzler (3:2) egalisierte dies gegen Frank Elseberg. Constantin Richter (3:2) hatte auch gegen Laurin Sill den längeren Atem und steht mit seiner bisherigen 8:0 Bilanz glänzend da. Während Pawel Balawajder gegen Markus Schupp (3:1) aus Ulmer Sicht nochmals auf 5:8 verkürzte, war es Marcel Brückner (3:0) der gegen Josef Schlopath nichts mehr anbrennen ließ, den Deckel draufmachen und seine persönliche Bilanz auf 7:0 ausbauen konnte.

Am kommenden Sonntag um 13:00 Uhr kommt es nun an heimischen Tischen in Deuchelried zum Spitzenspiel der beiden bisher verlustpunktfreien Teams gegen den TTC Ottenbronn.

Tischtennis-Landesklasse, Gr. 8, Herren: TSV Laubach I - SV Deuchelried II  4:9

Mit einem wichtigen Sieg katapultierte sich die „Zweite“ weg vom Tabellenende. Ein ausgezeichnetes Spiel zeigte das Spitzenpaarkreuz mit Thomas Szabo (2) und Florian Joos (2). Jakob Graf (1) und Mathias Gruber (1) hielten die Mitte ausgeglichen. Dirk Bernhard (1) punktete hinten. Die Doppel Thomas Szabo / Jakob Graf (3:0) und Florian Joos / Mathias Gruber (3:2) konnten sich ebenso durchsetzen.

Tischtennis-Bezirksklasse, Herren: TV Isny I - SV Deuchelried III  9:3

Der Tabellenführer Isny zeigte sich vor allem im Spitzenpaarkreuz überlegen (4:0). So blieb es bei den 3 Spielgewinnen durch Lorenz Bretzel (1), Yannick Dillinger (1) und dem Doppel Dirk Bernhard / Michael Wetzel (3:2) bei gleichzeitigen 5 Fünf-Satz Niederlagen.

Tischtennis-Kreisliga C-Allgäu, Herren: SF Urlau II - SV Deuchelried V 8:8

Nachdem die Mannschaft des SVD zunächst nach nicht gerade glücklichem Spielverlauf deutlich mit 3:8 in Rückstand lag, konnte sie das scheinbar aussichtslose Unterfangen doch noch realisieren und sich mit 5 Spielgewinnen in Folge noch das Remis sichern. Beste Spieler waren Björn Leiter (2) und Franziska Marb (2), sowie das Doppel Jan Lietzmann / Mathias Schelling (2).

Tischtennis-Verbandsklasse-Süd, Damen: SV Deuchelried I  - TSV Untergröningen II  8:0

Die Enttäuschung war groß, nachdem der TSV Untergröningen kurzfristig das Spiel kampflos abgab und nicht an den Deuchelrieder Tischen antrat.

Tischtennis-Landesklasse Gr. 8, Damen: SG Aulendorf II - SV Deuchelried II  6:8

Das erste Spitzenspiel an den Aulendorfer Tischen konnten die Deuchelriederinnen knapp für sich verbuchen. Mit entscheidend waren die beiden gewonnenen Eingangsdoppel durch Julia Marie Bayer / Annika Netzer (3:0) und Franziska Marb / Laura Lehle (3:2). Überragend agierte an diesem Tag Laura Lehle (3). Julia Marie Bayer (2) und Annika Netzer (1) machten den Sieg perfekt.

Tischtennis Kreisliga A-Allgäu, Jungen U18: SV Deuchelried II - TTF Kißlegg IV  1:6

Im Spiel gegen den Tabellenführer konnte man nicht auf die komplette erste Garnitur zurückgreifen und musste sich klar geschlagen geben. Paulina Biggel (1) konnte den Ehrenpunkt erzielen.

Tischtennis-Bezirksliga, Mädchen: SV Deuchelried II  - TTF Kißlegg I  5:5

Den ersten Punktverlust gab es für die „Zweite“ der Mädchen, die nach 3:5 Rückstand wenigstens noch das Remis erkämpfen konnten. Bianca Buhmann (1), Paulina Biggel (2), Mercedes Bodenmiller (1) und das Doppel Johanna Rudhart / Mercedes Bodenmiller (3:0) Konnten die drohende Niederlage noch abwenden.

Tischtennis Bezirksklasse, Mädchen: TSG Leutkirch II - SV Deuchelried III  4:6

Mit einem knappen Sieg an den Leutkircher Platten konnten die Deuchelriederinnen ihre Tabellenführung untermauern. Hannah Schneider / Hanna Schuwerk (3:2) sicherten sich ein enges Doppel. Die überzeugende Hannah Schneider (3) sowie Maria Schuwerk (1) und Hanna Schuwerk (1) sicherten den Sieg. Zur Halbrundenmeisterschaft fehlt nur noch ein Punkt.

Walter Frick

Unsere Sponsoren

Joola Logo blau