Hinweis: Die Website wird im Mai von Grund auf überarbeitet. Mit Einschränkungen sowie Veränderungen ist zu rechnen.

Damen I unterliegen in der VOL klar Georgii Allianz. Damen II mit Kantersieg in der Landesliga. Herren III mit Punktverlust in der Bezirksklasse beim Remis in Weiler. Herren IV bezwingen in der Kreisliga A den Tabellenzweiten 1. TTC Wangen III und retten sich in die Relegation. Herren V trotzen dem Meister der Kreisliga C ein Remis ab und steigen als Tabellenzweiter auf. Herren VI (Kreisliga D) gewinnen auch in Kißlegg und bleiben über die gesamte Rückrunde verlustpunktfrei. Damen III holen in der Bezirksliga ein Remis in Opfenbach. Senioren II trennen sich nach spannendem Spiel mit einem Remis gegen Neuravensburg. Jungen II sichern sich mit Kantersieg gegen Leutkirch die Meisterschaft der Kreisliga B. Mädchen III gewinnen in der Kreisliga A klar in Bodnegg.

Tischtennis- Verbandsoberliga Gr. 2, Damen: SV Deuchelried I  - TSV Georgii Allianz 1:8

Die SVD-Damen mussten ohne ihre Nr. 2 gegen die Gäste aus Stuttgart-Vaihingen antreten. Damit rückte die Aussicht das gute Vorrunden-Ergebnis zu wiederholen in weite Ferne. Der Spielverlauf war dann darüber hinaus auch nicht glücklich, als 3 enge Matches allesamt verloren gingen. So blieb es bei einem eingangs erzielten Sieg im Doppel durch Nina Handlos / Tabea Lieble (3:0). Damit steht man weiterhin im unteren Bereich der Tabelle nur 2 Punkte vor dem Relegationsplatz entfernt.

Tischtennis- Landesliga Gr. 4, Damen: SV Deuchelried II  - SC Berg II 8:0

Die „Zweite“ der Deuchelrieder Damen wurde in der Landesliga-Partie gegen Berg ihrer Favoritenrolle mehr als gerecht und erzielte einen Kantersieg. Allerdings konnten die Gästespielerinnen die eine oder andere Partie enger gestalten, mussten diese dann aber jeweils im Entscheidungssatz abgeben. Das erfolgreiche Deuchelrieder Quartett an den Tischen bildeten Anja Egeler (2), Tabea Lieble (2), Franziska Marb (1) und Isabel Bächstädt (1), die darüber hinaus auch beide Doppel klar für sich entscheiden konnten. So belegt das Team abschließend mit 19:13 Punkten einen Platz im vorderen Mittelfeld der Liga.

Tischtennis Bezirksklasse, Herren: SV Weiler II - SV Deuchelried III 8:8

Nachdem man auf einige spielstarke Akteure verzichten musste war das Remis beim SV Weiler unter dem Strich durchaus ein Erfolg. In den Doppeln punkteten Peter Fuchs / Roman Kleiner (3:1). Einzelsiege erzielten Lorenz Bretzel (2), Peter Fuchs (1), Michael Holzmüller (1), Roman Kleiner (1) und Daniel Prinz (1). Das Schlußdoppel war eine klare Beute von Lorenz Bretzel / Michael Holzmüller (3:0). Mit 21:5 Punkten ist vor dem abschließenden Spiel gegen die SG Christazhofen zumindest Tabellenplatz zwei und damit der Relegationsplatz gesichert.

Tischtennis-Kreisliga A-Allgäu, Herren: SV Deuchelried IV – 1. TTC Wangen III  9:5

Das erste Etappenziel ist geschafft. In das Spiel gegen den Tabellenzweiten wollte man alles reinlegen um doch noch ev. den „Strohhalm Relegation“ zu greifen. Dies glückte tatsächlich mit einem Sieg, da sich parallel die TSG Bad-Wurzach bei ihrem Gastspiel in Neuravensburg mit einem Remis trennte. Zunächst gingen die beiden ersten Eingangsdoppel verloren. Mit 4 Siegen in Serie war das Spiel schnell gedreht. Daniel Prinz / Jan Lietzmann (3:0) siegten im dritten Doppel. Vorne setzten sich dann Roman Kleiner (3:1) und Detlef Neumann (3:1) durch. Daniel Prinz (3:0) holte souverän sein erstes Match. Jan Lietzmann (1:3) musste seine Partie zum 4:3 abgeben, bevor erneut 4 Spielgewinne in Folge die 8:3 Führung brachten. Björn Leiter (3:2), Kevin Eisbrenner (3:0), Roman Kleiner (3:0) und Detlef Neumann (3:2) stellten schon mal einen Teilerfolg sicher. Zwar mussten Daniel Prinz (1:3) und Jan Lietzmann (1:3) die Gäste nochmals verkürzen lassen, aber dann machte Björn Leiter (3:0) mit seinem Erfolg den Deckel drauf. So hat das Team nun die Möglichkeit in der Relegation am Samstag, 06.05.2023 in Meckenbeuren um den Ligaerhalt zu kämpfen.

Tischtennis-Kreisliga C-Allgäu, Herren: SV Deuchelried V – SV Amtzell IV 8:8

Das letzte Spiel gegen den Titelfavorit Amtzell wurde unerwartet zu einem echten Endspiel um die Meisterschaft. Klar war, dass für die Erringung der Vizemeisterschaft mindestens 3 Spiele gewonnen werden mussten um den SC Vogt hinter sich zu lassen. Dass am Ende nur ein Spiel fehlte um dem Gegner Amtzell ein Bein zu stellen und selbst vorne zu landen war dann doch überraschend. In den Doppeln siegten Stefan Rudhart / Melanie Meyer (3:1). Das vordere Paarkreuz der Gäste konnte man nicht in Bedrängnis bringen. Dafür aber erwischte die Mitte mit Aaron Kuder (2) und Stefan Rudhart (2) einen starken Tag und blieb ungeschlagen. Hinten punktete Kevin Eisbrenner (1) und die überzeugende Melanie Meyer (2). Das Schlußdoppel musste im Entscheidungssatz den Gästen gratulieren. Somit stehen mit dem Meister Amtzell und dem Zweiten Deuchelried die Aufsteiger fest und der SC Vogt muss den Weg nach oben über die Relegation suchen.

Tischtennis-Kreisliga D-Allgäu, Herren: TTF Kißlegg III - SV Deuchelried VI  7:9

Obwohl man in dieser Partie personell nicht ganz aus dem Vollen schöpfen konnte glückte trotz zwischenzeitlichem Rückstand nochmals ein knapper Sieg. Damit war die optimale Rückrunde mit 12:0 Punkten perfekt. In den Eingangsdoppeln siegten Walter Frick/ Anton Bretzel (3:0) und Aaron Kuder / Kevin Eisbrenner (3:1). Vorne kam ein Spielgewinn durch Stefan Rudhart (1). In der Mitte punktete Kevin Eisbrenner (2) doppelt. Anton Bretzel (2) dominierte das Hintere Paarkreuz und Thomas Hofer (1) sorgte für die 8:7 Führung vor dem abschließenden Schlußdoppel, das Walter Frick/Anton Bretzel (3:2) nach fünf umkämpften Sätzen doch noch zum Sieg veredeln konnten.

Tischtennis Bezirksliga, Damen: TSV Opfenbach I - SV Deuchelried III  7:7

In einer spannenden Lokal-Partie teilten sich beide Teams am Ende die Punkte. Mirjana Pajic / Mona Kühne (3:2) sorgten mit ihrem knappen Sieg im Doppel, dass der Auftakt nicht ganz verhagelte, denn die ersten 3 Einzel gingen alle an den TSV, der damit zunächst mit 4:1 in Führung ging. Dann aber kämpften sich die SVD-Damen gut in die Partie und Laura Mahle (2), Marisa da Silva (1), Mirjana Pajic (2) und Mona Kühne (1) verdienten sich das Remis. Mit 9:7 Punkten schließt das Team die Saison punktgleich mit dem Tabellenzweiten Opfenbach auf Rang 3 ab.

Tischtennis Bezirksklasse, Senioren: SV Deuchelried II  - SV Neuravensburg I  5:5

Einen heißen Kampf lieferten sich die Senioren II mit dem SV Neuravensburg, der sich seine 5 Zähler allesamt jeweils im Entscheidungssatz sichern konnte, deshalb das am Ende nicht mehr relevante Satzverhältnis von 25:18 zugunsten des SVD. Detlef Neumann / Stefan Schubert (3:1) punkteten im Eingangsdoppel. Einzelsiege erzielten Detlef Neumann (1), Stefan Schubert (2) und Wolfgang Thierer (1).

Tischtennis Kreisliga B, Jungen U18: SV Deuchelried II – TSG Leutkirch I 10:0

Tyler Maier, Paul Volk und Simon Madlener dominierten dieses Spiel gegen die personell gehandicapten Gäste nach Belieben und gaben lediglich einen Satz ab. Somit ist man als Tabellenführer aufgrund des überragenden Spielverhältnisses von 35:5 bereits vor der abschließenden Partie in Weiler nicht mehr von der Spitze zu verdrängen und kann den Titel feiern.

Tischtennis Kreisliga A, Mädchen U18: TSV Bodnegg I - SV Deuchelried III 1:9

Das Deuchelrieder Quartett legte in Bodnegg gleich los wie die Feuerwehr und verdiente sich mit einer tadellosen Leistung den klaren Sieg. Lediglich einmal schaffte es der TSV Bodnegg die SVD-Phalanx zu durchbrechen und sicherte sich den Ehrenpunkt. Lisa Uber / Maria Schuwerk holten sich das Eingangs-Doppel. Danach punkteten Lisa Uber (3), Maria Schuwerk (2), Marie Weppler (2) und Carlotta Siegler (1). Vor dem ausstehenden letzten Spiel gegen den TTV Wolpertswende II steht das Team mit 9:1 Punkten auf dem 2. Tabellenplatz.

Walter Frick